13. April 2014

Ei, ei, ei - ein Kurbel-Ei!

Mit Papierbanderole zum rein- und rauskurbeln:


Hier die Kurbel-Ei-Foto-Story:

1) ein bemaltes Ei mit dem Cutter so lange ohne Druck anritzen, bis ein Spalt entsteht. Mit der Nagelschere die überstehenden Häute abschneiden:


 2) Jetzt bastelt man sich "Schutzkappen" (aus mit Wachs getränktem Stoff) und klebt sie auf die Löcher.


3) Dann einen Silberdraht durchschieben, auf der einen Seite ein Perle drauf und auf der anderen Seite eine Kurbel biegen:


4) Ein Papier in Spaltbreite schneiden und was Schönes draufschreiben:


5) An ein Papierrollenende ein Streichholz kleben und jetzt kommt das Schwierigste: das andere Ende ein bisschen rollen, Uhu drauf,  in den Schlitz schieben und jetzt so lange "angeln" bis man mit dem Papierende den Draht erwischt hat.


Ganz geduldig warten, bis der Kleber getrocknet ist - dann kann's losgehen mit dem Ein- und Aus-Kurbeln!

 und jetzt auf zu Cre- Ei- Dienstag!

Kommentare:

  1. Wie originell! Das wär' der Knüller für die Osternester! Aber ich überlege gerade, wieviele Eier bei mir wohl zu Bruch gehen würden, bis ich ein fertiges Kurbel-Ei in Händen halten könnte :D

    AntwortenLöschen
  2. So was Ausgefallenes, das habe ich noch nie gesehen.
    Ich finde die Idee wirklich total Klasse. Das ist wirklich
    für Menschen, die denken alles zu kennen und WOW
    super individuell zu gestalten.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Gigantisch! Klasse Friemelarbeit, ich fürchte, bei mir wäre die Geduld zu schnell zu Ende... Liebe Grüße
    KErstin

    AntwortenLöschen
  4. Große Klasse! Die Idee ist spitze!

    LG, Annie

    AntwortenLöschen
  5. Sowas von genial!!!! Bin ganz hingerissen!
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  6. Na wahnsinn... was für eine geniale Idee.... Klasse!!!
    Das nenne ich mal kreativ!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  7. Sehr cool. Ich habe seit ich 6 Jahre alt war, so ein Kurbelei. Das durfte ich mir mal auf einer Ostereierausstellung in Österreich aussuchen und seitdem habe ich mich gefragt, wie das wohl funktioniert. Danke für die Auflösung. Ob ich das selber hinkriege ist die andere Frage. ;)
    LG LeoLilie

    AntwortenLöschen
  8. Na, also so was hab´ ich echt noch gar nicht gesehen. Respekt - geniale und sehr effektvolle Idee!!!
    Liebe Grüße,
    Esther

    AntwortenLöschen