14. September 2015

Kasperletheater

Zum 5. Geburtstag hat sich meine Tochter ein Tür-Theater gewünscht. Es ist allerdings ein Bett-Theater geworden, das man an die Schmalseite des Hochbettes hängen kann:


So kann man aus der Betthöhle heraus spielen und die Zuschauer sitzen gemütlich in der Kuschelecke. Vorher habe ich alles genau abgemessen und geplant:

Planung in Powerpoint...
Das Projekt hat mir großen Spaß gemacht, vor allem, weil ich alles draussen auf der Terrasse genäht hab - es gibt nix Schöneres als draussen nähen, finde ich!


und jetzt mache ich seit langer Zeit mal wieder bei Creadienstag und Kiddikram mit!

Kommentare:

  1. Echt super gelungen!!!
    Bei uns wurde auch immer unter dem Hochbett Tri-tra-trullala gespielt. Ich vermisse diese Aufführungen... Meine Kinder holen die Handpuppen aber immer noch gerne hervor, wenn unsere kleinen Patenkinder da sind.

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ich bin total begeistert!
    Wahnsinn was du da gezaubert hast!
    Da kann sich deine Tochter ja wirklich glücklich schätzen so ein talentierte Mama zu haben :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    Das Theater sieht ja echt super aus.
    Sag, mal sind die kleinen roten Fenster auch "bespielbar"?
    Ist dort roter Stoff hinterlegt, so dass man eine Figur durchs Fenster schauen lassen kann, oder drauf appliziert.

    LG, Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mareike,

      nein, die Fenster sind nur draufappliziert - aber das wäre sicherlich eine tolle Idee gewesen!

      LG, Lulina

      Löschen