14. September 2015

Puppenhaus-Erweiterung

Das Puppenhaus meiner Tochter platzte aus allen Nähten, drum gab's zum 5. Geburtstag eine Erweiterung:



Dabei wollte ich natürlich so viele Bretter wie möglich behalten. Es sind jetzt nur die Böden neu, die ehemaligen Böden sind neue Seitenwände geworden.

Dem Platzbedarf Rechnung tragend habe ich auch noch zwei neue Betten gebaut:


Aber wie das so ist im Leben: Die Puppen haben sich sofort an ihren vergrößerten Platz gewöhnt!



Jetzt reklamieren sie noch mehr Zimmer! Ich werde zu Weihnachten ein weiteres Geschoss drunterbauen, ich hoffe, dann ist Ruhe im Karton!

Weitere Kiddikram-Sachen gibt es hier.

Kommentare:

  1. Da hört man so lange gar nichts von dir und dann zeigst du gleich eine ganze Reihe toller Dinge. Das Puppenhaus sieht super aus. Wir hatten früher nur ein Papphaus mit gekauften Holzpuppen und Möbeln. Meine jüngste Tochter hat es von ihrer großen Schwester "geerbt", aber sie hat nie damit gespielt und es landete schnell im Keller. Dein schönes Haus wird zum Glück bespielt und ich finde es toll, dass du es umbauen kannst. Dein Puppentheater gefällt mir auch sehr gut.
    Deine Tochter kann sich echt glücklich schätzen, dass du so schöne Dinge für sie fertigst.
    Liebe Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Wow!
    Toll was du kannst!
    Jetzt haben die Puppen genug Platz :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist ja toll geworden!
    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen