13. Februar 2015

Blog-Geburtstag!

Häppi Bürsti! Mein Blog wird 1 Jahr alt!
Was genau muss ich jetzt eigentlich mit dem Kuchen machen? In die Tastatur krümeln?


Also - vor einem Jahr habe ich den Blog freigeschaltet, nachdem ich mich 2 Monate durch die Bedien-Blogs von Blogger gekämpft hatte und vor allem: nachdem ich quasi meine ganze Bastel-Vergangenheit nachträglich dokumentiert hatte, sofern ich davon noch ein Foto hatte - angefangen beim Sternenhimmel von 1987!

Zeit für ein Resumé:
  • 100 Posts (das ist doch eine würdige Jubiläumszahl)
  • Klicks aus mindestens 73 verschiedenen Ländern (ich frage mich immer, wie in aller Welt jemand aus Afghanistan zu diesem kleinen Blog findet?!?!)
  • die meisten Klicks hat mein Stoffballschnittmuster, das hat sich ganz schön nach oben gegoogelt (7.254 - davon sicher 100 von mir, bis ich mal gerafft hatte, dass es die Vorschau gibt).
so die schnöden Zahlen. Was mir am Bloggen gefällt:
  • Dass ich ein schönes Projekt auch schön dokumentiert habe und später anschauen kann
  • Wenn ich nette Kommentare bekomme (oder sogar irgendjemandem auch mal Inspiration gegeben habe - wo ich doch selber so ein Internet-Inspirationsschnorrer bin)
  • Wenn sich aus dem Bloggen nette Dialoge und Kontakte ergeben!
  • Wenn man tolle Blogs von anderen kennenlernt, auf die man sonst nicht gekommen wäre

Was mir nicht gefällt:
  • Wenn man anfängt, wegen der Bloggerei Stress zu bekommen, z.B. weil man eine Sache zwar fertig hat, aber jetzt noch ein schönes Foto machen MUSS. 
  • Wenn man für's Dokumentieren so lange braucht, dass man eigentlich längst was Neues hätte machen können.
  • Gefährlich finde ich auch stundenlanges Schmökern in anderen Blogs. Einerseits mache ich das unheimlich gerne - mal kommt ja so wunderbar vom Hölzchen zum Klötzchen! Aber wenn ich dann nach 2 Stunden aufstehe, denke ich: "Jetzt hast Du aber niemanden richtig kennen gelernt, mit niemandem gesprochen" Es ist und bleibt doch alles virtuell.
Das ist auch der Grund, weshalb ich nach einer anfänglichen Blogger-Begeisterung gerade eine ziemliche Motivations-Flaute habe und den Blog mal ne Weile dümpeln lasse. Mal schauen, ob irgendwann noch Mal bessere Zeiten kommen?!

Kommentare:

  1. Happy Blogbirthday! Komischerweise ist dein Beitrag erst heute bei mir im Postfach erschienen, obwohl er ja schon einige Monate alt ist. Wie alles im Leben hat auch das Bloggen seine zwei Seiten. Mir gefällt es hier bei dir und ich freue mich immer über neue Beiträge, aber ein Muss soll das Bloggen nun wirklich nicht sein. Es ist ohnehin immer am besten auf sein Gefühl zu hören. Irgendwann kommt sicher wieder die Lust, hier etwas zu zeigen. Ich blogge momentan auch nur wenig, nicht, weil mir die Lust fehlt, sondern weil ich keinen Internetanschluss im Haus habe und ich nicht ständig mit dem Computer in die Bücherei oder ein Café gehen will.
    Viele liebe Grüße von Princeton nach Tübingen
    Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Ui ich hab den Beitrag auch gerade erst jetzt gesehen!
    Also leider mit Verspätung, aber dennoch nicht weniger herzlich: Alles Liebe und Gute zum 1. Bloggeburtstag!
    Dass ich deinen Blog richtig gerne mag, weißt du ja schon :) Ich mag deine Projekte, weil sie anders sind, als die Sachen, die man auf anderen Blogs findet. Ich mag deinen Stil und deine Art! :) Also ich wäre froh, wenn du weiterbloggen und weiterinspirieren würdest! ;)
    Ja und virtuell muss das Ganze ja nicht immer bleiben - ich hoffe, unser Treffen wird was :)

    AntwortenLöschen